Foto: DANA Türen

September 2021

NaTÜRlich schön wohnen

Als innovativer und nachhaltiger Hersteller ist DANA Österreichs beliebteste Tür. Die regionale Produktion der DANA Türen beinhaltet jahrzehntelanges Know-how und hochwertiges Material. Das ist Qualität, die man fühlt!

NaTÜRlich unterschiedliche Charakterzüge 

DANA-Türen bieten individuelles Design und hochwertige Meisterqualität. Die Türblattstärke ist auf 42 mm verstärkt und damit um 10 Prozent stärker als handelsübliche Türen. DANA-Türen bestechen nicht nur durch ihre massive Bauart und ihre damit verbundene Langlebigkeit, sie lösen auch vielfältige Wohnprobleme. So kann man durch eine innovative Tür-Bewegung viel Platz sparen und durch ihre akustischen Eigenschaften angenehmen Wohnkomfort schaffen. Mit Funktions-Paketen wie Silent+ und Protect+ sorgen DANA Türen für mehr Ruhe und Sicherheit im Zuhause. Diese Türen geben Räumen Charakter und prägen das Zuhause. DANA-Türen spiegeln ausdrucksstark genau den bevorzugten Stil wider. Jedes Jahr werden rund 500.000 Qualitätstüren in Oberösterreich hergestellt. „Mit unserem großen Angebot an Türen aus dem natürlichen Rohstoff Holz bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit konsequent nachhaltig zu bauen, zu renovieren und zu wohnen. Damit steigt nicht nur die Lebensqualität Zuhause, man trägt auch zum Umweltschutz bei“, macht DANA Geschäftsführer Daniel Egger deutlich. 

Fotos: DANA Türen

 

NaTÜRlich gelebte Nachhaltigkeit

Nachhaltige Türen treffen auf nachhaltige Forstwirtschaft und regionale Produktion. Die hochwertigen Türen werden im oberösterreichischen Spital am Pyhrn entwickelt und produziert. DANA setzt bei der Türenproduktion auf zertifiziertes Holz. Das verbessert nicht nur das Raumklima, sondern hilft, die Natur für kommende Generationen zu bewahren. „Wir sind stolz auf unser ‚Made in Austria‘. Unsere Kunden wissen, wo ihre Türen herkommen und vertrauen unserem hohen Qualitätsanspruch. Die Produktion in Österreich bedeutet, aber auch kurze Lieferzeiten und -wege. Das spart CO² und schont das Klima“, bekräftigt Egger.

Lesen Sie die gesamte Story auf READLYYUMPU News oder im MD Magazin - Viel Vergnügen!