Foto: Fabien Charuau

März 2021

Modern Bombay Style

Die Hauptstadt des indischen Bundesstaats Maharashtra am arabischen Meer gilt als Schmelztiegel der Kulturen und Hochburg internationaler neuer Styles und Trends. Expressiv, farbenfroh und gleichzeitig inspiriert von Stilen wie dem amerikanischen Mid Century und dem europäischen Art déco haben sich die Interieur-Profis Saloni und Hiren Ganatra ihren eigenen Traum vom Wohnen erfüllt.

Wenn Interior-Profis ihr eigenes Zuhause gestalten, ist das nicht irgendein Projekt. Das soll nicht heißen, dass Kundenaufträge weniger intensiv oder professionell behandelt werden. Es ist vielmehr der enorme emotionale Aspekt, der die Arbeit am eigenen Wohnambiente so speziell und besonders macht. Das haben auch Saloni und Hiren Ganatra feststellen müssen, als sie die 380 große, in drei Apartments unterteilte Wohnfläche im indischen Mumbai (dem früheren Bombay) einrichten wollten. Gelegen am Stadtrand der Metropole hat man von hier aus – vom 22. Stock des modernen Apartmenthauses – einen spektakulären Ausblick auf das brodelnde Großtadtleben einerseits und die majestätische Ruhe Sahyadri-Berge andrerseits.

Das Architekten-und Designer-Duo leitet gemeinsam sein Unternehmen Maison Colab, um Hand in Hand maßgeschneiderte Ambiente für urbane Modernisten, wie sie ihre experimentierfreudige, und gut informierte Klientel gern bezeichnen, zu entwickeln. In ihre Arbeit fließt die eigene Leidenschaft für Innenarchitektur, Kunst, Antiquitäten, modernes Design sowie Architektur, um immer wieder neu und anders, abhängig von der jeweiligen Aufgabenstellung, die perfekte Balance zwischen klassischen und modernen Stilen schafft.

Fotos: Fabien Charuau

Beide bringen dazu genügend solide Designerfahrung für ihre Arbeit mit. Gemeinsam realisieren sie Projekte jeder Größenordnung und jedes Detail mit großem emotionalem Wert, angesichts ihrer vielseitigen und sich ergänzenden Expertise. „Unser Versprechen an unsere Auftraggeber, ob privat oder gewerblich, lautet stets, dass wir ein absolut individuelles Ambiente schaffen. Am Ende soll nicht unser Name und unsere Handschrift im Fokus stehen, sondern hundert Prozent die Per - sönlichkeit Kunde“, erläutert Saloni Ganatra ihre Philosophie. Bekannt sind die Interior Designerin und der Architekt für ihren eklektischen, expressiven Stil, der ihre indischen Wurzeln ge - schickt mit europäischen, arabischen sowie auch fernöstlichen Einflüssen verknüpft und so eine wahrlich internationale Ausrichtung mit expressiver Stärke hervorbringt.

Für ihr Zuhause, das das Powerpaar mit ihren zwei Kindern bewohnt, haben die Profis die Zusammenarbeit mit „Scarlet Splendour“ gesucht. Das luxuriöse Interieur-Label aus Kalkutta präsentierte sich erstmals im Jahr 2015 auf der Milan Design Week mit ihren exklusiven Kollektionen, etwa vom italienischen Designer und Gewinner des internationalen Elle Decor Design Award 201, Matteo Cibic sowie auch in Neuseeland exklusiv produzierten Teppichen. Der Erfolg gab dem Geschwisterpaar Ashish Bajoria and Suman Kanodia recht. Es folgten Präsentationen auf der London Design Week, in Europa werden die Kollektionen von Scarlet Splendour unter anderem in Showrooms in Rom und Saint Tropez präsentiert. Geboren in Indien, mit multikulturellem Hintergrund in einer Industriellenfamilie aufgewachsen, schärfte die examinierte Interior-Designerin Suman ihr Auge früh für den kulturellen wie ästhetischen Mix, der ihr Label schnell weit über Indiens Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hat.

Lesen Sie die gesamte Story auf READLYYUMPU News oder im MD Magazin - Viel Vergnügen!