Foto: Joka

Juni 2021

Ein Jahrhundert guter Schlaf

Man muss nicht Dornröschen sein, um tief und fest schlafen zu können. Meist reicht dazu schon ein gutes Bett. Dies erkannte der Firmengründer und Namensgeber des Unternehmens Johann Kapsamer bereits 1920. Bei einem Arbeitsaufenthalt in Salzburg übernachtete er auf einem gefederten Betteinsatz, der ihm einen äußerst erholsamen Schlaf bescherte. Auf diesen Luxus wollte er nicht mehr verzichten – die Idee einer eigenen Produktion von Betteinsätzen war geboren!

Handarbeit aus Österreich

Die sogenannte Bonell-Feder war die erste geknotete Möbelfeder, die nach ihrer Entwicklung im Jahr 1922 den Markt revolutionierte. Mit der industriellen Fertigung der JOKA Federkernmatratzen wurde 1939 begonnen; zu diesem Zeitpunkt wurde die neue Produktionsstätte im oberösterreichischen Schwanenstadt in Betrieb genommen. In den 50er-Jahren war JOKA der erste Betrieb, der durch den Einsatz von Maschinen einteilige Federkernmatratzen industriell fertigen konnte und damit den Markt revolutionierte. Später erweiterte man das Sortiment um Polstermöbel, die bis heute in einem zweiten Werk in Oberndorf hergestellt werden. Im Jahr 2000 legte man die Werke Graben und Oberndorf zu einem großen JOKA Werk in Oberndorf bei Schwanenstadt zusammen. JOKA produziert seit seiner Gründung in Österreich und beschäftigt als oberösterreichisches Traditionsunternehmen insgesamt rund 130 Mitarbeiter in der Produktion, Verwaltung, Logistik und in den Schauräumen in ganz Österreich.

Fotos: Joka

 

Nachhaltige Produktion

Großer Wert wird der Produktion von ästhetisch und funktionell langlebigen Produkten mit umweltfreundlichen Werkstoffen beigemessen. Es werden nur heimische Holzarten aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern eingesetzt und mit wasserlöslichen Beizen und Lacken, lösungsmittelfreien Klebern und FCKW-freien Schäumen produziert. JOKA ist außerdem der einzige österreichische Hersteller, dessen Matratzen mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurden.

Sympathieträger und local Hero

JOKA feiert im Jahr 2021 seine hundertjährige Firmengeschichte und blickt auf eine aufregende Vergangenheit mit vielen Innovationen und Entwicklungen im Wohnbereich zurück. Zwei Dinge sind dabei immer gleich geblieben: die regionale, österreichische Produktion in Handwerksqualität und das allseits bekannte und beliebte JOKA-Männchen, das bis heute an jedem Produkt baumelt.

www.joka.at

Fotos: Joka