Foto: Kirchgasser Photography

August 2021

MEISSL ARCHITECTS MIT ICONIC AWARD 2021 PRÄMIERT

Für das Projekt KURO.MORI wird das Architekten-Team in der Kategorie "INTERIOR – Hospitality" ausgezeichnet

MEISSL ARCHITECTS werden mit dem ICONIC AWARD 2021, in der Kategorie INTERIOR, ausgezeichnet. Auch heuer prägten innovative Spitzenleistungen aus allen Produktbereichen der Branche das Bild der ICONIC AWARDS. Das Architekten-Team von MEISSL ARCHITECTS überzeugte mit seiner besonderen Herangehensweise bei der Gestaltung des Lokals KURO MORI – dem neuen Restaurant für Sternekoch Steffen Disch.

Wo asiatische Fusion auf den Schwarzwald trifft, kommt man im Freiburger KURO.MORI zusammen. Die maßgefertigte offene Küche, die sechs Meter hohe begrünte Wand, oder die drei Kunstwerke aus der Gemäldemanufaktur von Christin Beck setzen gezielt Akzente. Offene Atmosphäre in Kombination mit lockeren Gestaltungskonzepten des Innenraumes, machen das „Casual Dining“-Erlebnis perfekt.

Das KURO.MORI schließt mit seinen knapp 70 Sitzplätzen nicht nur eine bis dato klaffende Angebotslücke am kulinarischen Himmel über Freiburg, die Gäste erwartet auch ein breites Angebot an Erlebnismöglichkeiten. Ob schneller Businesslunch zu Mittag mit Blick in die offene Küche, ausgedehntes „wine & dine“ mit den Liebsten unter dem großen Glasdach, ein entspannter Drink an der gemütlichen Bar, die Freundesrunde am großen Tisch im Schaufenster oder das wohlverdiente Glas Champagner beim kleinen Snack am Shopping-Wochenende draußen in der Fußgängerzone – alles kann, nichts muss.

Fotos: Kirchgasser Photography

 

„KURO.MORI – japanisch für schwarzer Wald. Genuss, Lebensfreude und Leidenschaft – unser Interiorkonzept greift dieses Wortspiel mit Farben, Formen, Hölzern, Textilien, Licht und Dekoration nahtlos auf. Ziel war es, einen Ort zu schaffen, der zum zwanglosen Verweilen und Genießen einlädt – immer mit einem Lächeln im Gesicht“so Carola Meissl-Handle.

Das zum Teil denkmalgeschützte Gebäude direkt neben der Markthalle bot neben einigen baulichen Herausforderungen auch ein enormes gestalterisches und räumliches Potenzial, das sich in der durchdachten Zonierung und in der warmen Atmosphäre widerspiegelt: Herzstücke des Lokals sind die offene Küche im vorderen Bereich, sowie die sechs Meter hohe Bar im rückwärtigen Teil.

„Design ist heute mehr denn je Brennglas eines gelungenen Positionierungskonzepts. Daher war es uns als Architekten von Anfang an ein besonderes Anliegen, die Ideen und Stimmungsbilder des Bauherren in ein räumlich harmonierendes Gewand zu packen, das eben kein Korsett ist und innovative Ideen zulässt. So kann sich die offene Küche dank ihrer durchdachten Ausführung nach Küchenschluss in einen Bartreff verwandeln“bringt Alexander Meissl seine Denkweise auf den Punkt.

Über die ICONIC AWARDS 2021: Innovative Architecture

Mit den ICONIC AWARDS: Innovative Architecture konnte der Rat für Formgebung einen neutralen, internationalen Architektur- und Designwettbewerb etablieren, der erstmals die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Prämiert werden die Besten der Besten: visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie.

www.meissl.at