• © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

  • © Salone del Mobile.Milano 2019

     

März 2019

Salone del Mobile.Milano 2019: Neue Ausstellungsformate & eine Hommage an Leonardo da Vinci

Die 58. Ausgabe des Salone del Mobile.Milano findet von 9. bis 14. April 2019 auf der Rho Fiera Milano statt. Im Zuge des mit dem Manifest 2018 eingeführten "neuen Ansatzes", stellt der Salone in diesem Jahr sowohl die zentrale Lage von Mailand als auch die kreativen Fähigkeiten und die geistige Großzügigkeit des industriellen Netzwerks in den Mittelpunkt, das ihm zugrunde liegt und stets darum bemüht ist, globale Exzellenz abzuliefern!

© Salone del Mobile.Milano 2019

© Salone del Mobile.Milano 2019

Das Manifest schlägt also ein weiteres Kapitel auf, das dem Einfallsreichtum gewidmet ist, der Fähigkeit, zu schaffen und zu denken. Hierdurch können neue Sichtweisen auf die Welt ermöglicht und neue Lösungsansätze gebildet werden, in denen Design zum Wohl des Menschen und der Gesellschaft beiträgt. Ein Talent, das die Unternehmen und Designer - die Protagonisten des Salone - nicht nur inhärent besitzen, sondern auch stetig weiterentwickeln.

Die 58. Ausgabe des Salone del Mobile.Milano kündigt zudem zwei grundsätzliche Änderungen des Messeformats an, um auf die strukturellen Veränderungen in der heutigen Gesellschaft und die damit einhergehenden raschen Veränderungen auf dem Einrichtungs- und Designmarkt angemessen zu reagieren: Da dieses Jahr ein ungerades ist, ist es wieder Zeit für die Euroluce und die Workplace3.0 auf Rho Fiera Milano gezeugt zu werden. Letztere wird ein neues, weit verbreitetes und übergreifendes Ausstellungsformat aufweisen, das die Entwicklung des Konzepts des Arbeitsraums besser veranschaulichen soll - als hybrider Raum, in dem Pflicht und Vergnügen, Beruf und Privatleben Hand in Hand gehen. Die ausstellenden Unternehmen machen ihre Präsenz auf dem gesamten Messegelände "liquid & hybrid".

Während des heurigen Salone wird zudem die Präsentation des neuen Konzepts der Crosscutting-Ausstellung erfolgen, das Designprodukten sowie dekorativen und technischen Innenarchitekturen gewidmet ist: S.Project ist ein vielseitiger Raum, in dem multisektorale Ansätze, Synergien und Qualität die Schlüsselwörter sind.

550 junge Talente werden die Protagonisten des 22. SaloneSatellite in den Pavilions 22-24 sein: Das diesjährige Thema lautet "Essen als Designobjekt". Die Veranstalter hoffen, dass diese Kreativen aus aller Welt den Slogan als Katalysator für Antworten und Lösungen in Form von innovativen Visionen, Ideen, Entwürfen und originellen Beiträgen sehen werden.

Mit dem Hinzufügen des Wortes "Einfallsreichtum" zur Ausgabe des Manifests von 2019 wird bewusst Leonardo da Vinci anlässlich seines 500. Todestages gehuldigt: Der große Meister verließ die anspruchsvolle Stadt Florenz, die Wiege der Renaissance 1482, in Richtung Mailand. Hier arbeitete er mehr als zwanzig Jahre als Künstler, Architekt, Ingenieur und Wissenschaftler, der unauslöschliche Spuren seines Wirkens hinterließ. Aus diesem Grund entschied sich der Salone del Mobile da Vinci mitten im Herzen von Mailand, an der Kanalschleuse Conca dell'Incoronata, mit einer außergewöhnlichen und äußerst eindrucksvollen Installation zu feiern, die seiner Brillanz und seinen Wasserstudien gewidmet ist: AQUA - die Vision Leonardos!

In Anbetracht der großen Bedeutung von da Vincis Erbe und als Ansporn für alle Designer, jungen Talente und Unternehmer, die ihm und Ludovico Sforza das Wasser reichen wollen, wird der Salone zudem eine weitere Veranstaltung auf dem Messegelände im Pavillon 24 abhalten, die dazu geschaffen wurde, um da Vincis Erbe der Design- und Handwerkskunst zu feiern: DE-SIGNO. Die Kunst des italienischen Designs vor und nach Leonardo ist eine atmosphärische Erzählung von Leonardo da Vincis Einfallsreichtum und seiner Verbindung zum zeitgenössischen italienischen Design.

Das Welcome-Projekt unterstreicht die internationale Aufgabe des Salone del Mobile.Milano und der Stadt sowie ihr Engagement für Inklusion und Gastfreundschaft. Dank der Partnerschaft mit der Stadtverwaltung von Mailand, der Stadträtin für Beschäftigung, wirtschaftliche Entwicklung, Universität und Forschungspolitik, Cristina Tajani, sowie den führenden Designschulen der Stadt wird das Welcome-Projekt bereits zum sechsten Mal in Folge durchgeführt. Der Salone wird an verschiedenen Orten in der Stadt Informationspunkte einrichten, die von 100 Studenten besetzt sind, um den Besuchern Informationen über die Stadt, die Messe selbst und die von der Abteilung organisierten Veranstaltungen in Mailand zu geben.

www.salonemilano.it

SHARE

Wissenwertes für Sie

© Condé Nast Traveller

März 2019
Termine

© KFF

März 2019
Termine

© Formdepot

März 2019
Termine