• Collier „Pures Glück“ mit kleiner Ronde Sonnenspiel.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Die Ringe der Wellendorff-Kollektion 2017 in Rot-, Orange- und Gelbtönen.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Ring „Eismeer“ aus der neuen Wellendorff-Kollektion.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Auf höchste Präzision wird auch bei der Herstellung des Colliers „Pure Verführung“ aus der Kollektion 2017 Wert gelegt. Die klassische Wellendorff-Kordel wurde reduziert und modernisiert.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Ring-Modelle „Blaue Lagune“.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Ring „Wasserspiel“ wird in der Manufaktur sorgfältig poliert.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Das Fassen verlangt hohe Genauigkeit und viel Erfahrung.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Poliervorgang beim Collier „Liebesverführung“.

    Foto: © Wellendorff

     

  • Armband „Pures Glück“ in Weißgold. Foto:

    © Wellendorff

     

Oktober 2017

W wie Wellendorff

Der Name Wellendorff steht für beste Goldschmiedekunst. Das Feingefühl der Schmuckdesigner der Manufaktur und die Leidenschaft der Goldschmiede führen zu einmalig präzisen Stücken, die nichts weniger als Schmuckkunst in höchster Perfektion sind.

Der Gründer des Hauses, Ernst Alexander Wellendorff gab das Credo des Unternehmens schon vor über 120 Jahren aus: „Wenn man mit den edelsten und besten Materialien wie Gold und Diamanten arbeitet und die besten Goldschmiede und Spezialisten engagiert, diese mit den besten Werkzeugen ausstattet, erhält man zwangsläufig den besten und edelsten Schmuck der Welt“, sagte er Ende des 19. Jahrhunderts. Diese Strategie und der damit verbundene Anspruch wird bei Wellendorff nun bereits in vierter Generation gelebt.

Das Design der Schmuckstücke nimmt seinen Anfang auf dem Papier. Schon diese Skizzen sind kleine Kunstwerke, die dann in der Goldschmiedewerkstatt zum Leben erwachen. Das Streben nach immer größerer Perfektion erfordert viel Geduld und Ausdauer, um Schmuck mit besonderem Tragekomfort zu schaffen, der sich auf der Haut seidenweich anfühlt. Akribie und Präzision geben auch in den technischen Details den Ton an. So werden Verschlüsse kontinuierlich verbessert, um das An- und Ablegen des Schmucks möglichst komfortabel und einfach zu machen.

Schmuckstücke, für die das Haus Wellendorff bekannt ist, sind vor allem die legendäre Wellendorff-Kordel oder die drehbaren Wellendorff-Ringe. Das sich immer wieder findende Kordel-Motiv sowie die Wellendorff-Kaltemaille beweisen die Kontinuität und Beständigkeit des Hauses. Die Technik zur Herstellung der Kordel wurde vor fast 40 Jahren von Seniorchef Hanspeter Wellendorff entwickelt. Dabei wird aus hauchdünnem, 18-karätigem Golddraht in vielen Arbeitsschritten von Hand ein Collier gewoben. Ebenso anspruchsvoll sind die Wellendorff-Ringe: Charakteristisch ist der Glanz der farbigen Kaltemaille, die zwischen graviertem Muster und Ornamenten auf bis zu drei Ebenen eingelegt wird. Dank der sehr präzisen Fertigung entsteht eine Besonderheit, die bei den Trägerrinnen der Schmuckstücke sehr beliebt ist; der Innenring lässt sich leichtgängig und spielerisch drehen.

Das Markenzeichen des Hauses Wellendorff ist das Brillant-W. Dieses Logo signiert jedes einzelne Schmuckstück und steht für höchste Qualität. Wellendorff ist mit Boutiquen in Europa, Asien und Nordamerika sowie durch ein Netzwerk ausgewählter Juweliere weltweit vertreten. Die Boutique Am Graben in Wien wurde 2012 eröffnet. Dort kümmern sich Monika Anzeletti und ihr Team um anspruchsvolle Kundinnen, die das Außergewöhnliche suchen. In der Wellendorff-Kollektion 2017 findet sich auch das Kordel-Motiv wieder. Die neueste Weiterentwicklung der klassischen Kordel ist reduziert und modern. Äußerste handwerkliche Präzision und höchste Finesse waren notwendig, um die ohnehin schon perfekte Kombination von Tragegefühl und Geschmeidigkeit noch einmal weiterzuentwickeln. Eigenschaften, die sich in allen Stücken der Kollektion 2017 finden und jeden Ring, jedes Armband oder Collier auch im neuen Design attraktiv und verführerisch machen. 

www.wellendorff.com/de

SHARE

Wissenwertes für Sie

:ie Modelllinie Falken ist von dem imposanten Vogel inspiriert und besticht durch federleichtes Design.

Februar 2016
Jewelry & Watches

Tonda 1950 Squelette – Herrenmodell.

März 2015
Jewelry & Watches

Die Tonda 1950 Clarity in Roségold

Oktober 2015
Jewelry & Watches