• © RODA

     

  • © RODA

     

  • © RODA

     

  • © RODA

     

Dezember 2018

Eine neue Perspektive auf die Farbe

Nachdem RODA die neue Designsprache zu einem universellen und zeitgemäßen Element gemacht hat, bei der sich die traditionellen Werte des Designs auf jene Werte der spontaneren Geselligkeit im Freien beziehen, fokussiert RODA nun die neuen farblichen Anforderungen an Individualisierung, Individualität und maßgeschneiderte Planung und führt das Mix & Match-Projekt ein - der Hauptdarsteller des kürzlich veröffentlichten Katalogs von RODA 2019! 

© RODA

© RODA

Das Mix & Match-Projekt ist ein Weg, um eine beträchtliche Anzahl von Kombinationen zu ermöglichen, die durch die Multiplikation der Struktur-Farben mit einer größeren farblichen Auswahl bei den Materialien erreicht wird - und das in Kombination mit einer noch größeren Auswahl an Stoffen! Das Ergebnis ist ein konzeptionelles und formales Projekt, bei dem die Materialien und Farben in den Mittelpunkt der Betrachtung gerückt werden. Hierbei werden immer neue Kombinationen vorgeschlagen, die über die traditionellen farblichen Ausdrucksmöglichkeiten hinausgehen und neue "Gestaltungsstandards" beim Farbdesign vorschlagen.

In vier Kapiteln werden die Outdoor-Welten von RODA durch ein komplett überarbeitetes grafisches und paralleles Storytelling intensiv erforscht, das die Produkte und die entsprechende Marke aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt. Auch die äußere Hülle unterscheidet sich durch den Wechsel der Papiersorten im Vergleich zu früheren Katalogen und unterstreicht diese neue und wichtige Herangehensweise an das Thema Farbe. Das erste Kapitel, die "Einführung in die Farben", beschreibt zunächst die Transversalfarbtöne: Oliv, Blau, Orange, Sand, Grau, Braun und Tabak. Dies sind jedoch nicht einfach "irgendwelche Farben", es sind die "RODA-Farben", erforscht und für das Unternehmen ausgewählt von der Koloristin Maria Gabriella Zecca. Mit einigen originellen Moodboards dargestellt, können so die möglichen Kombinationen von Materialien, Stoffen und Oberflächen ganz leicht verdeutlicht werden.

Verschiedene Zusammenstellungen von Farben und Materialien werden kombiniert und mit stilvollen Fotografien im zweiten Kapitels des Katalogs, Variations, beschrieben - hier findet das Mix & Match-Projekt seinen vollen Ausdruck! Im dritten Kapitel, Portfolio, strömen die Atmosphäre und die RODA-Kollektionen wie die Bilder eines Urlaubs durch exklusive Locations, in denen die "mimetischen" Möbel perfekt mit dem entsprechenden Kontext in Einklang stehen: Sie zeigen den Alltag, der durch die Unbeschwertheit des Lebens im Freien geprägt ist. Der letzte Abschnitt, "Technische Informationen", befasst sich mit dem Know-how, der Forschung und dem Experimentieren, indem verschiedene Materialien und Gewebe aus dem RODA-Sortiment zur Kombination vorgeschlagen werden.

Mit seinem ambitionierten Mix & Match-Projekt zielt RODA einerseits natürlich auf die Vielfalt, aber andererseits auch auf die Synergie der Elemente, der Materie und der Funktion ab. Das kreative Konzept bringt einen präzisen Stil hervor, bei dem die intensiven Farben der Oberflächen und der gemusterten Stoffe in Relation mit ikonischen Produkten sowie den neuen Kollektionen stehen und so eine beträchtliche Variationsbreite erzielen können. Mit einer neuen pragmatischen Sprache, welche die zunehmend anregenden Bedürfnisse des Ausdrucks von Leben wahrnimmt und interpretiert, stellt RODA das Projekt in den thematischen Mittelpunkt, um es einzigartig - aber gleichzeitig auch nicht eindeutig werden zu lassen.

www.rodaonline.com

SHARE

Wissenwertes für Sie

© Fir Italia

Dezember 2018
Design

© ​Baxter

Dezember 2018
Design

© Bisazza

Dezember 2018
Design