• © Rosenthal GmbH

     

  • © Rosenthal GmbH

     

  • © Rosenthal GmbH

     

  • © Rosenthal GmbH

     

  • © Rosenthal GmbH

     

Jänner 2019

Ein Dekor für die Ewigkeit

Die 1969 entstandene, nach Gropius’ Bostoner Büro „The Architects Collaborative“ benannte Kollektion TAC zählt zu den erfolgreichsten Porzellanserien weltweit. Ihre reduzierte Formensprache, die Verwendung der einfachen Halbkugel bei Kanne und Tasse sowie das Spiel mit Dreieck und Quadrat führt bis heute die Bauhaus-Tradition vor Augen. Im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 greift Rosenthal den ersten von Walter Gropius entworfenen Dekor Stripes, der 1970 auf weißem Porzellan eingeführt wurde, nun wieder auf und setzt ihn in Anlehnung an diesen Entwurf in ein exklusives und limitiertes Teeset aus schwarzem Porzellan um - wunderbare Neuigkeiten für designaffine Geniesser!

© Rosenthal GmbH

© Rosenthal GmbH

Die feinen, handgezeichneten Linien verbinden das handwerklich-freie mit der präzisen geometrischen Form. Die metallisch-glänzende Oberfläche aus Puderplatin, einer in Handarbeit aus Blattgold hergestellten Dekorveredelung, verleiht dem schwarzen Porzellan ein faszinierendes Leuchten. Teller und Tassen der Kollektion sind auf das Jahr 2019 limitiert.Teekanne, Milchgießer und Zuckerdose gibt es ausschließlich als Dreierset, welches auf nur 100 Stück limitiert ist - hier sollte man besser schnell zugreifen und keine Zeit verstreichen lassen! 

Der brandneue Liniendekor Stripes 2.0 ist eine Hommage an Walter Gropius, welche zeitgemäß neu interpretiert wurde. Seine handgezeichnete Ausführung wirkt geradliniger, weil mehr Abstand zwischen den einzelnen Linien gegeben ist. Im Mix and Match mit matten und glänzenden Oberflächen, metallisch-schimmernden Partien und farbigem Glas entsteht so ein frischer, modern-urbaner und dennoch puristischer Dekor, der dem Klassiker TAC wieder neues Leben einhaucht. Ergänzt wird der Entwurf um Farb- und Fassadenelemente der von Walter Gropius entworfenen Porzellanfabrik Rosenthal am Rothbühl über die wir bereits berichteten. So fotografierte das Rosenthal Creative Center Teile des legendären Schmetterlingsdachs aus Sichtbeton und setzte diese in einen Wandteller mit 3-D-Effekt um. Auch der akzentuierte Rot-Ton der Kollektion, der sich auf Glastellern und als Punkt auf dem Porzellan wiederfindet, stammt von einem Geländer im Werk.

Aus historischen Referenzen, einem Bauwerk von großer Strahlkraft sowie einem einzigartigen, für das Bauhaus typischen Struktur-und Materialmix schöpft der Dekor Stripes 2.0 so die ganze Kraft der Bauhaus-Bewegung und ihres Gründers Walter Gropius - verbunden zu einem Statement von Klarheit und Bestand für das Hier und Jetzt! Erstmalig präsentiert wird der neue Dekor auf der am 08.02.2019 startenden Ambiente in Frankfurt - wir sind sicher, dass er für Begeisterungsstürme unter den Besuchern sorgen wird!

www.rosenthal.de

SHARE

Wissenwertes für Sie

© Voglauer

Januar 2019
Design

© KLAFS GmbH

Januar 2019
Design

© ​DANA Türen

Januar 2019
Design