• Google Home überzeugte die Juroren mit Multifunktionalität und innovativem Design. © Red Dot GmbH & Co. KG

     

  • TAG Heuer Connected Modular 45 Luxury Kit gewann mit seiner Modularität. Teile der Uhr, wie das Gehäuse, die Hörner, das Armband und die Faltschließe, sind auswechselbar. © Red Dot GmbH & Co. KG

     

  • Der "Kaffeeform Werkstoff" von Kaffeeform ist CO2-neutral und wird aus Kaffeesatz hergestellt. Hier in Form zweier Kaffeetassen. © Red Dot GmbH & Co. KG

     

  • Den Kaffeform Werkstoff gibt es auch als Kaffeebecher To-Go. So können zusätzlich Wegwerfbecher vermieden werden. © Red Dot GmbH & Co. KG

     

Mai 2018

Das sind die Gewinner des Red Dot Award für Product Design 2018

Auch dieses Jahr warben wieder Unternehmen und Gestalter aus 59 Nationen mit ihren 6.300 Innovationen, um den begehrten Red Dot Award: Product Design. Den Qualitätsüberprüfungen der 39 Juroren für den Red Dot: Best oft he Best, hielten gerade mal 69 Einreichungen stand. Neben den 1.684 Vergaben des Red Dot Award, der für beachtliche Designqualität steht, wurden weitere 45 Objekte mit einem Honourable Mention gewürdigt. Eines eint jedoch alle Entwürfe: Sie zeigen den aktuellen Stand des Produktdesigns und geben Einblicke in Bevorstehendes.

Auch dieses Jahr war von Allem etwas dabei. Red Dot-Juror und Designstratege Michael Thomson schwärmte von der großen Vielfalt innerhalb der Kategorien und die steigende Qualität der Produkte, die auch der leidenschaftliche Uhrenexperte Gisbert Brunner betonte. Thomas Lockwood stellte fest, dass viele Unternehmen auf Qualität und gutes Design setzen, um am Markt bestehen zu können.

„Wir hatten als Jury eine sehr viel größere Auswahl an interessanten Zeitmessern und es war eine Freude, dass wirklich gute Gestaltungen, nicht nur optischer, sondern auch haptischer Anmutung, dabei waren“, so Gisbert Brunner. Einer dieser Zeitmesser ist die Uhr „TAG Heuer Connected Modular 45 Luxury Kit“ von TAG Heuer. Sie erhielt einen Red Dot: Best of the Best und überzeugte insbesondere durch ihre Modularität.

Funktionalität und ästhetische Designqualität sind zwei Eigenschaften, die ein Produkt laut Martin Darbyshire in jedem Fall aufweisen müssen. Hierbei fällt auf, dass die Bedienung intuitiver wird, während die Technologie im Hintergrund zunehmend unsichtbarer wird. Hier konnte „Google Home“ aus dem Bereich Smart Home, den Red Dot: Best of the Best für sich gewinnen. Mit seiner Funktion als digitaler, persönlicher Assistent soll er helfen, den Alltag zu vereinfachen. Durch die Verwendung von Stoff rückt die Technologie in den Hintergrund und statt Knöpfen gibt es einen unscheinbaren Touch-Screen. Per Sprachsteuerung können Lieder abgespielt, Einkaufslisten erstellt und Fragen nach dem Wetter beantwortet werden.

Oftmals sah man auch die Verwendung nachhaltiger und innovativer Materialien. Deswegen überzeugte der „Kaffeeform Werkstoff“ von Kaffeeform, der als Becher eingereicht wurde und aus Kaffeesatz besteht, die Jury zur Vergabe des Red Dot: Best of the Best. Durch den weltweiten Kaffeeverbrauch steigt auch die Menge an verwertbaren Ressourcen, wie Kaffeesatz. Designer Julian Lechner machte sich diesen „Abfall“ zu nutzen und verwandelte ihn in eine nachhaltige und umweltfreundliche Materialalternative für Erdöl-basierte Rohstoffe. Das CO2-neutrale und recyclebare Gefäß begeistert mit marmorierten, hölzern anmutenden Oberflächen, Leichtigkeit und langer Haltbarkeit.

Die Sieger werden am 9. Juli im Essener Opernhaus, dem Aalto-Theater, geehrt. Dort erhalten die Sieger des Red Dot: Best of the Best, unter ihnen Apple, Bulgari, Canyon Bicycles, Ferrari, Lenovo, LG, Philips, Porsche, Sony und Veryday, ihre verdienten Trophäen vor rund 1.200 internationalen Gästen. Auf der Designers‘ Night wird anschließend inmitten der ausgezeichneten Produkte im Red Dot Design Museum gefeiert, denn die Aftershow-Party ist zugleich Ausstellungseröffnung: Vier Wochen lang zeigt die Sonderausstellung „Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2018“ die prämierten Innovationen im Rahmen der weltgrößten Schau zeitgenössischen Designs.

www.red-dot.org

SHARE

Wissenwertes für Sie

Das Schlafzimmer ist ein Ort für Ruhe und Entspannung. Spiegel und grelle Lichter haben hier nichts zu suchen. © deinSchrank.de

April 2018
Design

Wohnbau Grinzinger Allee.

Foto: Buwog

 

April 2018
Design

© Benjamin Loinger

März 2018
Design