• Der Feuerring Tulip schafft einen fast archaischen Ort der Gemeinschaft.

    Foto: Dennis Savini

     

  • Auf einem Feuerring lassen sich die unterschiedlichsten, auch außergewöhnliche Rezepte verwirklichen.

    Foto: Dennis Savini

     

  • Feuerring-Erfinder Andreas Reichlin prüft den Stahl.

    Foto: Dennis Savini

     

  • Geprüfte Qualität mit Originalstempel.

    Foto: Günter Standl

     

  • Zum authentischen Markenauftritt von Feuerring gehören auch die Rezeptbücher.

    Foto: Büro Nord GmbH

     

Juli 2017

Feuerring ist herausragende Marke

Der Reihe der hochkarätigen Auszeichnungen, die die Feuerring GmbH bereits für sich verbuchen konnte, gesellte sich jüngst ein weiterer wichtiger Preis hinzu: der German Brand Award 2017 in Gold. Dies ist eine schöne Bestätigung für die gute Markenarbeit, die in den letzten Jahren vom Team rund um Andreas Reichlin und Beate Hoyer geleistet wurde. Es ist auch ein Beweis dafür, wie erfolgreich das Schweizer Unternehmen ihre Marke mittlerweile auf dem wichtigen deutschen Markt eingeführt hat.

Der Award wird vom Rat für Formgebung, der wichtigsten deutschen Designinstanz, vergeben. Hauptgeschäftsführer Andrej Kupetz erklärt: „Der GBA ist der erste Wettbewerb, der alle Fachdisziplinen der modernen Markenführung abdeckt und damit der Komplexität des Markenmanagements sowie der elementaren Bedeutung der Marke für den Unternehmenserfolg gebührend Rechnung trägt. Markenführung und Design sind zwei Disziplinen, die untrennbar miteinander verbunden sind und deren Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen in den letzten Jahren, über alle Branchen hinweg, stark an Bedeutung zugenommen hat.“

Feuerring ist eine Marke und ein Erlebnis gleichermaßen. Als außergewöhnliche Feuerstelle zum kunstvollen Grillieren schafft sie einen Ort der Gemeinschaft. Das Archaische des Feuers wird hier in einen ästhetisch anspruchsvollen Rahmen gestellt, der gleichzeitig in seiner Funktion sehr innovativ ist. Auf dem leicht nach innen geneigten Stahlring, der mit der darunterliegenden Schale fest verbunden ist, gelingt Gegrilltes auf perfekte Weise. Die attraktive Schale, aus deren Mitte eine Flamme lodert, lässt einen faszinierenden Ort entstehen, um den man sich gerne versammelt, wo man gerne beisammen ist und isst.

Die Jury sagt dazu: „Natürlich ließe sich zur Marke Feuerring sagen, dass eine formal und inhaltlich auf sehr hohem Niveau gestaltete Kommunikation die Produkte perfekt inszeniert, dass hinter der Marke ein sorgfältig aufgebauter Vertrieb steht und viele weitere Punkte einer schlüssigen Markenarbeit erfüllt sind – doch am Ende bleibt vor allem ein wesentlicher Grund für den Erfolg dieser schönen Marke: Hinter ihr stehen Menschen, die einfach das Erlebnis Feuerring mit all seinen funktionalen Vorteilen und sowohl emotionalen als auch sozialen Momenten weitergeben möchten – oder kurz: die eigene Freude am „Grillieren“. So fühlt sich eine authentisch gelebte Marke an.“

www.feuerring.ch

SHARE

Wissenwertes für Sie

Tama Living – ein Sofa wie ein klassisches Musikstück. Design: EOOS.

Foto: © Walter Knoll

Juli 2017
Design & Interior

Bei Szigeti wird ausschließlich nach der klassischen „Méthode Traditionnelle“ produziert.

Foto: Franz Helmreich

Juli 2017
Design & Interior

Auch Astrella Pharma im Wiener DC Tower setzt auf Büromöbel von Neudoerfler.

Foto: Andreas Hafenscher

Juli 2017
Design & Interior