• Stilvolles Badbeispiel in der Bäderausstellung in Wels.

    Foto: © HOLTER

     

  • Christian Rauchfuß, Jasmin Holter-Hofer und Gerald Bartl (Beinkofer) bei der offiziellen Eröffnung des neuen Schauraums in Wien.

    Foto: © HOLTER

     

     

  • In seinem Zentrallager in Wels führte Holter ein neues innovatives Transportsystem ein, das die Effizienz der Abläufe weiter steigert.

    Foto: © HOLTER

     

  • Fatih Özalp, Qualitätssicherung und Lukas Vormair, Leitung Standorte Logistik mit den beiden von den Mitarbeitern „Fredl“ und „Gust“ getauften neuen Helfern im Holter-Zentrallager.

    Foto: © HOLTER

     

  • Die Palette der möglichen Badgestaltungen reicht von klassisch elegant bis frech modern.

    Foto: © HOLTER

     

  • Neuigkeiten auch in der Steiermark. Mit 1. August übernimmt Monika Berger die Leitung der Mein Holter-Bad Ausstellung in Premstätten bei Graz. Der bisherige Ausstellungsleiter, Florian Stockinger (im Bild links) hat die Vermarktung von „Mein Holter-Bad“ im Osten und Süden Österreichs übernommen.

    Foto: © HOLTER

     

August 2017

Bad und Innovation bei Holter

In acht Bäderausstellungen in ganz Österreich berät Holter Kunden, die ihr Bad sanieren oder neu errichten wollen. Dabei setzt der oberösterreichische Badspezialist mit Sitz in Wels auf individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, realitätsnahe 3D-Detailplanung sowie auf modernster Virtual-Reality-Brillentechnik. Das erleichtert die Entscheidungsfindung für die Kunden und macht außerdem Spaß. Mit der jüngsten Badausstellung wagte der Großhändler in diesem Frühjahr den Schritt in die Bundeshauptstadt Wien. Die Konzeption der 800 m² umfassenden Ausstellung im 22. Bezirk lädt zum „Insel-Hopping“ ein, denn der Besucher begibt sich auf eine Reise durch die Mein Holter-Bad Inselwelten Madeira, Korsika, Lanzarote, Gozo, Sylt und Irland sowie die Austria Edition „Diese Kollektionen sind hier erstmals sortenrein als komplette Bäder in unterschiedlichen Größen ausgestellt“, erklärt Holter-Verkaufsleiter Christian Rauchfuß. Als Fliesenpartner auf immerhin rund 190 m² ist in dieser Bäderausstellung wieder die Firma Beinkofer mit dabei.

Auf dem Rundgang können Kunden für die einzelnen bis ins kleinste Detail ausgestalteten Kojen verschiedene Lichtstimmungen wählen. So werden auch die Möglichkeiten der Raumbeleuchtung gleich von Anfang an erlebbar. Insgesamt sind 22 Bäder ausgestellt. Für weiterführende und spezielle Produktinformationen wurde ein eigener Bereich eingerichtet. Ein Armaturenbrunnen bietet hier die Möglichkeit eine große Auswahl an Armaturen und Duschsystemen zu bedienen und darüber hinaus sind Waschtische, Brausetassen und WC-Lösungen hier zu sehen.

Mit der zunehmenden Expansion hat Holter auch in puncto Logistik neue Wege eingeschlagen. Als erstes Unternehmen österreichweit führte der Großhändler in seinem Zentrallager in Wels ein neues innovatives Transportsystem (kurz: FTS) der Firma Linde Fördertechnik ein. Teil dieses Systems sind zwei automatisch gesteuerte Flurförderfahrzeuge, die beladene Paletten eigenständig von definierten Plätzen, sogenannten Bahnhöfen, im Lager abholen und in die Versandhalle an dafür eingerichtete Zielplätze bringen. „Ist eine Palette fertig kommissioniert, stellen die Mitarbeiter sie an einem der Bahnhöfe ab und rufen per Knopfdruck das Transportfahrzeug. Dieses übernimmt dann eigenständig den Transport von dort an den definierten Zielplatz“, erklärt Lukas Vormair, Leiter Standorte Logistik.

Die fahrerlosen Fahrzeuge werden vorwiegend für Warentransporte auf den längeren Wegstrecken zur Versandhalle eingesetzt, wodurch den Mitarbeitern mehr Zeit für andere Tätigkeiten bleibt. Aktuell übernehmen die beiden Fahrzeuge etwa 150 Fahrten pro Tag. Hinzukommt, dass diese Automatisierung zur besseren Organisation des Material- und Informationsflusses beiträgt. Die Transparenz dieser Transportabläufe ist letztendlich hilfreich, um die Produktivität in der Logistik noch weiter zu steigern. Die FTS sind lasergesteuert und befahren eigens dafür festgelegte Routen. Für die Sicherheit der Mitarbeiter ist mit modernster Kameratechnik gesorgt. Damit erkennen die Fahrzeuge Hindernisse und halten an, wenn ein Zusammenstoß droht.

Als Großhändler hat Holter enge Partnerschaften zu knapp 2500 Kunden und rund 290 Herstellern und fungiert als Bindeglied in der Vertriebskette zwischen Hersteller und Kunden. Eine Effizienzsteigerung in der Lagerlogistik ist also eine wichtige Maßnahme, um auch für die Zukunft gerüstet zu sein.

Von 6. - 8. Oktober wird Holter heuer auch auf der Design District in der Wiener Hofburg mit dabei sein. Unter anderem wird die Austria Edition gezeigt.

www.holter.at

SHARE

Wissenwertes für Sie

Laura Mercier verleiht diesem Model den perfekten Look.

Foto: © Laura Mercier

August 2017
Design & Interior

Die neuen Elemente von BRIXX mit fester Rückenlehne sind in drei unterschiedlichen Größen erhältlich, genauso wie die ursprünglichen Teile der BRIXX-Kollektion - Small, Medium und Large.

Foto: © DEDON

Juli 2017
Design & Interior

Der Schornstein am Standort Selb hat seit Kurzem ein farbenfrohes Kleid.

Foto: © Rosenthal GmbH

Juli 2017
Design & Interior