• Alle für den neuen SEAT Ibiza erhältlichen Motoren erfüllen die Euro-6-Abgasnorm

     

  • Der neue SEAT Ibiza überzeugt mit funktionellem Design und sportlichem Look.

     

  • Das Heck ist hervorragend proportioniert und verfügt über sehr gute Aerodynamik

     

  • Neue Designsprache im Interieur: präzisere Linien, eleganterer Look

     

  • Das Cockpit ist durch einen Air-Care-Filter geschützt, der die Insassen von Allergenen abschirmt

     

Februar 2017

Der neue SEAT Ibiza

Akzentuiertes Design, besondere Dynamik, neueste Technologie – diese Attribute bringt der neue SEAT Ibiza mit und wird damit auf dem Genfer Autosalon im März Weltpremiere feiern. Das wichtigste Modell der spanischen Automarke hat ein vollkommen neues Styling erhalten und besticht durch sein stromlinienförmigeres Äußeres, das den typisch jugendlich-sportlichen Esprit feiert.

Der neue SEAT Ibiza ist das erste Modell des Volkswagen-Konzerns, das auf der neuen Modularplattform MQB A0 basiert, was die Bedeutung der Marke innerhalb des Unternehmens unterstreicht und zahlreiche Vorteile mit sich bringt: Optimierungen in puncto Sicherheit, Design, Leistung und Komfort machen den SEAT Ibiza zu einem komplett neuen Modell. Die Veränderungen im Vergleich zu seinem Vorgänger zeigen sich beim neuen SEAT Ibiza unter anderem im Innenraum: Er ist 87 mm breiter, 2 mm kürzer und 1 mm niedriger. Die neuen Maße verleihen dem Auto ein kraftvolles Aussehen und der Innenraum präsentiert sich größer, robuster und vor allem wesentlich sicherer. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Achsabstand an der Vorderachse um 60 mm, an der Hinterachse um 48 mm gewachsen. Die Distanz zwischen den Achsen ist um 95 mm größer geworden. Das Ergebnis: ein wesentlich komfortableres Fahrzeug, das im Inneren mehr Raum bietet. So ist etwa der Fußraum vor der Rückbank um 35 mm breiter, die Kopfhöhe über den Vordersitzen ist um 24 mm, über den Rücksitzen um 17 mm gewachsen. Enormes Wachstum hat der Kofferraum erfahren, der um 63 Liter auf ein Fassungsvermögen von 355 Litern vergrößert wurde und dadurch der beste seiner Klasse ist.

Im Hinblick auf das Design wurden die charakteristischen SEAT-Merkmale nicht nur beibehalten, sondern auf eine höhere Entwicklungsstufe gehoben. Der neue SEAT Ibiza lässt sich von vorne betrachtet sofort an den dreieckigen Voll-LED-Frontscheinwerfern und den ikonischen Formen der Tagfahrleuchten erkennen. Das Kennzeichen ist nicht nur markant auf dem Kühlergrill platziert, sondern auch um die beiden charakteristischen Linien auf der Motorhaube erweitert, mit einem leichten Spalt im Chromrahmen. Das x-förmige Design verleiht viel Dynamik und gleichzeitig visuelle Stabilität. Der längere Achsabstand und die Form der Fenster heben die Größe des neuen SEAT Ibiza hervor, während die doppelten Längsblister dem Wagen einen ausdrucksstärkeren, dreidimensionalen Look verleihen. Die neuen 18-Zoll-Räder geben dem Auto einen eleganten Touch.

Im Interieur wurden dieselben gestalterischen Veränderungen vorgenommen wie beim SEAT Leon und SEAT Ateca – hier jedoch mit einer neuen Vision für die Designsprache: Um einen eleganteren Look zu erreichen, wurden mehr Spannung, mehr technische und präzisere Linien sowie leichtere Proportionen hinzugefügt. Neue Materialien sorgen für eine höhere Qualität sowie den jugendlich-dynamischen Charakter. Bei der Anordnung der funktionellen Bereiche wurde ein besonderer Akzent auf die horizontalen Proportionen gelegt, ein Beispiel ist die erhöhte Konsole im Innenraum für verbesserte Ergonomie und Sicherheit. Alle Steuerungen und Instrumente sind um den Fahrer herum in der höchstmöglichen Position angeordnet, damit der Blick immer auf der Fahrbahn bleiben kann.

Eines der herausragenden Elemente im Innenraum ist die Induktionsladeschale mit GSM-Verstärker. Was die Konnektivität betrifft, so ist der neue SEAT Ibiza das einzige zu 100 % verbundene Fahrzeug – dank der drei Optionen Apple CarPlay, Android Auto und Mirror Link. Generell setzt SEAT große Anstrengungen daran, führender Hersteller von Fahrzeugen mit bester Konnektivität zu werden und entwickelt neue Mobilitätslösungen, bei denen das verbundene Auto die Fahrererfahrung erweitert. In einer Welt, die sich ständig verändert, stellt sich SEAT damit den Herausforderungen, die durch die städtische Infrastruktur, die Verkehrssysteme und die wachsende Zahl an Fahrzeugen auf die Mobilität der nächsten Jahre zukommen.

www.seat.at

 

SHARE

Wissenwertes für Sie

Cool und aufregend – Model S von Tesla

Fotocredits: © Tesla

Februar 2017
Cars & Bikes

Volvo Design Cube am Wiener Rathausplatz

Fotocredits: © Volvo

Februar 2017
Cars & Bikes

Markante Frontpartie des neuen ŠKODA OCTAVIA

Fotos: © ŠKODA 

Januar 2017
Cars & Bikes