• Viel Tageslicht im Badezimmer des Magnum Hauses in der Blauen Lagune in Wr. Neudorf.

    © VELUX, Foto: Patricia Weisskirchner

     

  • Durch Flachdachfenster werden Stiegenhäuser angenehm hell.

    © VELUX, Foto: Patricia Weisskirchner

     

  • Im Schlafzimmer sorgen Flachdachfenster für genügend Frischluft in der Nacht.

    © VELUX, Foto: Patricia Weisskirchner

     

  • Die CurveTech-Verglasung.

    © VELUX

     

Juli 2017

Hell und freundlich – Flachdachfenster bringen Tageslicht

Ein freier Blick in den Himmel und lichtdurchflutete Räume, das sind die beiden naheliegendsten Vorteile von Flachdachfenstern. Der Spezialist für Tageslicht in Wohnräumen Velux setzt immer wieder Maßstäbe bei seinen Flachdach-Fensterlösungen. Nun können Velux Flachdachfenster – alternativ zur Acrylkuppel oder Flachglasvariante – mit einem innovativen Konvexglasaufsatz kombiniert werden. Die gebogene CurveTech-Verglasung lässt den Regen einfach abfließen. Der Einbau des Flachdachfensters ist ideal für Fachdächer und leicht geneigte Dächer bis 15 Grad.

Neue Technologien in der Baubranche machen Gebäudehüllen so dicht, dass sie zwar sehr energieeffizient sind, einen permanenten Luftaustausch über Ritzen und Fugen gibt es aber nicht mehr. Um die Raumhygiene dennoch aufrechtzuerhalten, muss heutzutage häufiger und kontrollierter gelüftet werden. Denn nur durch regelmäßigen Luftaustausch bleibt ein gesundes Innenraumklima erhalten. Wie oft gelüftet werden soll, hängt dabei von der Raumbelegung, dem Raumvolumen und der Aktivität im Raum ab. „Unsere fernbedienbaren Flachdachfenster sind ganz einfach per Touchscreen-Control Pad zu öffnen und zu schließen. Die Möglichkeit, die Fenster per zeitlicher Programmierung zu steuern, sorgt für ein besseres Raumklima – ohne, dass man ständig ans Lüften denken muss“, erklärt Nenad Francic, Produktmanager bei Velux. Insbesondere in Schlafräumen bieten diese programmierbaren Lüftungsintervalle eine konstant gute Raumluft und damit einen gesunden Schlaf. Ein integrierter Regensensor stellt sicher, dass sich das Flachdachfenster schon beim ersten Tropfen schließt. Ein weiterer Vorteil: An heißen Sommernächten kann man über Flachdachfenster die warme Luft nach oben hin weglüften. Und unter Tags sorgt der lichtdurchlässige Netzstoff der Velux Markisetten für angenehme Raumtemperaturen.

„Um einen Wohnraum bestmöglich mit Tageslicht zu versorgen, benötigt es kein Glashaus, sondern lediglich eine gezielte Positionierung der Fensterflächen“, erklärt DI Christina Brunner, Architecture & Daylight Planning, Velux. Werden Fenster entsprechend eingebaut, kommen die Bewohner in den Innenräumen tagsüber ohne künstliches Licht aus. Die Herausforderung dabei ist es, Licht in die Raumtiefe zu bringen, denn ab einer Tiefe von drei Metern reicht das natürliche Licht über Fenster in der Fassade kaum mehr aus. Abhilfe schaffen Dachflächen- oder Flachdachfenster: „Licht von oben“ (Zenitlicht) gibt dem Raum, selbst bei bedecktem Himmel, eine größere Beleuchtungsstärke als Licht von der Seite (Horizontlicht). Komfort und Wohlbefinden in Wohnräumen sowie die Nutzungsqualität von Nebenräumen steigen enorm, wenn diese über die gesamte Raumfläche gleichmäßig mit Tageslicht versorgt werden. Ein ganz besonderes Plus an Wohnkomfort bieten Velux Flachdachfenster in Räumen ohne Außenwand, wo sie als einzig mögliche Licht- und Frischluftquelle eingesetzt werden können.

Im Magnum Haus in der Blauen Lagune können sich Interessierte jetzt von der gekonnten Kombination aus Funktion und Design überzeugen. Dort sorgen Velux Flachdachfenster im Gang und im Badezimmer für ausgeglichenes Licht. Die durchdachte Positionierung der Fenster transportiert das Tageslicht vom Stiegenhaus bis ins Erdgeschoss. Im Stiegenaufgang profitiert man zusätzlich vom Kamineffekt. Die warme Luft steigt auf und kann über das fernbedienbare Flachdachfenster entweichen.

www.velux.at

SHARE

Wissenwertes für Sie

Graffiti auf dem Sathorn Unique Tower in Bangkok.

Foto: Alexander Blecher

Juni 2017
Architektur

Im One Hyde Park in London leben, gut abgeschirmt, einige der weltweit einflussreichsten Menschen.

Foto: Rob Deutscher Follow

Mai 2017
Architektur

Das Apartment in Graubünden hat eine Fläche von rund 700 m².

© 2017 Bernd Gruber GmbH

Mai 2017
Architektur